SUMIDA: SUMIDA AG

VOGT electronic Konzern reagiert auf die weltweite Finanzkrise und Marktentwicklung

November 5th 2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG
Obernzell, 05.11.2008

Als Reaktion auf die Folgen der weltweiten Finanzkrise und der daraus resultierenden aktuellen Marktentwicklung hat der VOGT electronic Konzern eine Strukturanpassung eingeleitet.

Diese Anpassung stellt eine notwendige Maßnahme zum Erhalt des Unternehmens dar.

Neben der Optimierung der Unternehmensabläufe werden alle Einsatzfaktoren mit dem Ziel einer Kostenreduzierung auf den Prüfstand gestellt. Bestandteil der Maßnahmen ist aber auch ein Arbeitsplatzabbau in Deutschland an den Standorten Obernzell/Erlau und Lehesten. In Summe plant der VOGT electronic Konzern an diesen Standorten den Abbau von 250 Arbeitsplätzen.

Der VOGT electronic Konzern verkauft induktive Bauelemente, Module und elektronische Baugruppen. Der Automobilanteil am Umsatz des VOGT electronic Konzerns liegt im Bereich von 60%. Insbesondere die Entwicklung der letzten Monate und Wochen in diesem Geschäft erfordert unmittelbare Reaktionen und Maßnahmen. Das Konsumelektronikgeschäft konnte die Erwartungen in 2008 ebenfalls nicht erfüllen. Die Aussichten für das Geschäftjahr 2009 geben keinen Anlass zum Optimismus. Für das weltweite Automobilgeschäft erwartet der VOGT electronic Konzern in 2009 keine durchgreifende Änderung der heute sichtbaren Entwicklungen.
Ganz im Gegenteil sind hier weitere Reduzierungen der Absatzprognosen der VOGT Kunden zu erwarten. Das Geschäft mit passiven elektronischen Bauelementen und hier insbesondere mit den induktiven Bauelementen verläuft ebenfalls schleppend. Im Jahr 2009 wird allgemein ein Marktrückgang in Deutschland und Europa prognostiziert.

Die Geschäftsentwicklung des VOGT electronic Konzerns war zuletzt im 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres unbefriedigend verlaufen. Der bereinigte Konzernumsatz blieb mit einem Rückgang von 8,1% auf 35,0 Mio. EUR (Vorjahr: 38,1 Mio. EUR) unter den Erwartungen. Grund für diese Entwicklung war die rückläufige Umsatzentwicklung in der Automobil- und Konsumelektronik.

Aufgrund fehlender Impulse aus dem Auftragseingang erwartet VOGT einen deutlichen Rückgang der Umsatzerlöse im 4. Quartal. Hintergrund ist die anhaltende Finanzmarktkrise und ihre Auswirkungen auf die Automobilindustrie. Das Unternehmen erwartet im 4. Quartal aufgrund der Umsatzreduzierung und Sonderbelastungen im Zusammenhang mit Wertberichtigungen auf Forderungen und Lagerware einen deutlichen Ergebniseinbruch. Die erkennbaren Markttendenzen im 4. Quartal werden sich aus Sicht des VOGT electronic Konzerns im Jahr 2009 fortsetzen.

Der Vorstand der VOGT electronic AG bedauert die Notwendigkeit des Arbeitsplatzabbaus. Die aktuelle Entwicklung der Märkte der VOGT electronic Gruppe lässt jedoch keinen Spielraum oder Handlungsalternativen zur Absicherung der Unternehmenszukunft.

Der Vorstand

Ansprechpartner für Rückfragen:
VOGT electronic AG
Frau Annette Stiefler
VOGT electronic Platz 1
D-94130 Obernzell
Tel.: 08591 / 937 121
Fax: 08591 / 937 103
ir@vogt-electronic.com

Archive