SUMIDA: SUMIDA AG

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

April 29th 2009

VOGT meldet Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2008 – globale Wirtschaftskrise führt zu Umsatz- und Ergebnisrückgang.


Obernzell, 29.04.2009 – Die VOGT electronic AG, Hersteller von induktiven Bauelementen und Modulen sowie Baugruppen und kompletten Systemen für die Elektro- und Elektronikindustrie, hat das Geschäftsjahr 2008 mit einem operativen Ergebnis von 2,5 Mio. € (Vj. 5,5 Mio. EUR) abgeschlossen. Während in der ersten Jahreshälfte ein Umsatz auf Vorjahresniveau bei verbessertem Ergebnis erzielt werden konnte, führte die ab dem dritten Quartal 2008 durch die Immobilien- und Bankenkrise in den USA ausgelöste Weltwirtschaftskrise zu einer deutlichen Reduzierung der Konzernumsatzerlöse und des operativen Ergebnisses im zweiten Halbjahr.

Der Umsatz der VOGT electronic Gruppe für das Geschäftsjahr 2008 verringerte sich im Vergleich zum bereinigten Vorjahresumsatz um 13,4 Mio. € auf 140,4 Mio. €. Dies entspricht einem Rückgang von 8,7%. Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Umsatzerlöse in allen Abnehmerbranchen des VOGT electronic Konzerns zurück. Im Bereich Automobilelektronik war ein Rückgang von 2,6%, in der Industrieelektronik von 5,8% sowie in der Konsumelektronik von 20,2% zu verzeichnen.

Der Vorstand der VOGT electronic Gruppe ist in seiner Lagebeurteilung der weltweiten Geschäftsentwicklung von einer mittel- bis langfristigen Krise ausgegangen und hat daher frühzeitig nachhaltige Kostenreduzierungen beschlossen. Neben Kostenanpassungen in allen Bereichen sind Personalanpassungen, insbesondere an den deutschen Standorten, erforderlich geworden. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit betrug -6,8 Mio. € (Vj. -6,7 Mio. €) und wurde durch Einmalaufwendungen in Höhe von 9,3 Mio. € (Vj. 12,2 Mio. €) infolge der durchgeführten Strukturanpassungen belastet.

Das Konzernergebnis nach Steuern lag mit -23,4 Mio. € unter dem Vorjahr (-17,7 Mio. €). Neben der Reduzierung des operativen Ergebnisses aufgrund der Wirtschaftskrise und der notwendigen Einmalaufwendungen in Zusammenhang mit den Strukturanpassungen hat sich insbesondere das Finanzergebnis in Höhe von -19,1 Mio. € (Vj. -11.9 Mio. €) belastend auf das Konzernergebnis ausgewirkt. Von dem ausgewiesenen Finanzergebnis entfielen insgesamt Aufwendungen in Höhe von 16,6 Mio. € (Vj. 10,1 Mio. €) auf die Bewertung von Finanzinstrumenten.

Die Weltwirtschaft befindet sich im Jahr 2009 in der schwersten Rezession der Nachkriegszeit. Der Vorstand der VOGT electronic AG erwartet in 2009 keine wesentlichen Verbesserungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und geht daher von einer deutlichen Umsatzreduzierung gegenüber 2008 aus. Die in 2007 und 2008 umgesetzten Strukturanpassungen führen im Geschäftsjahr 2009 zu einer signifikanten Kostenentlastung. Auf dem gegenwärtigen Umsatzniveau ist dennoch auch beim operativen Ergebnis ein deutlicher Rückgang gegenüber dem Geschäftsjahr 2008 zu erwarten.

Der vollständige Jahresabschluss zum 31.12.2008 steht ab dem 30.04.2009 auf unserer Homepage ( www.vogt-electronic.com ) zur Verfügung.

Der Vorstand

Wichtiger Hinweis, diese Ad-hoc-Erklärung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen des Vorstands der VOGT electronic AG beruhen. Auch wenn der Vorstand der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. VOGT electronic AG übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Ad-hoc-Erklärung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

Archive